Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker
Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-VirusWeiter zur Website

Die Albert-Schweitzer-Einrichtungen (ASE) und die Lebenshilfe Dinslaken sind von Maßnahmen des Landes NRW und den jeweiligen Gesundheits- und Aufsichtsbehörden im Kreis Wesel bzw. Stadt Duisburg im Zusammenhang mit dem Corona-Virus betroffen. Aufgrund dessen haben wir für verschiedene eigene Angebote Maßnahmen ergriffen.

Kein Zutritt für Beschäftigte zu den Werkstätten

Am Dienstag abend, 17.03.2020, erreichte uns gegen 21:00 Uhr ein Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, der direkt ab Mittwoch, 18.03.2020 (zunächst bis zum 19.04.2020) gilt und von uns umgesetzt werden muss.

Danach dürfen Menschen mit Behinderung ab Mittwoch, 18.03.2020 auf Anordnung des Ministeriums aufgrund des ausgesprochenen Betretungsverbotes nicht mehr in der Werkstatt betreut werden.

Zu möglichen Ausnahmen zum Betretungsverbot verweisen wir auf nachfolgende Information:
mehr Informationen

Eingeschränkter Zutritt für BesucherInnen in ASE-Einrichtungen (Wohnstätten)

Der Zutritt von BesucherInnen ist in allen Einrichtungen der ASE beschränkt. Nur dringend notwendige Kontakte, wie Notfalleinsätze, Krankentransporte, therapeutische Maßnahmen, notwendige Lieferungen / Abholungen, o. ä. sind nach Rücksprache mit der Einrichtungsleitung gestattet und müssen schriftlich erfasst werden. Nicht dringend notwendige Besuche müssen auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Fragen hierzu beantworten die Einrichtungsleitungen vor Ort.

Kindertagesstätten (Kitas)

Alle KiTas der ASE bleiben auf Anordnung der Landesregierung NRW bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen. Es findet eine Notbetreuung für Kinder statt, deren Eltern in strategisch wichtigen Bereichen tätig sind (Gesundheitswesen, Altenpflege, Energieversorgung, Polizei etc.). Fragen zu Notbetreuungen beantworten die Einrichtungsleitungen vor Ort.

Kita- und Schulbegleitung für Kinder mit Handicap

Da alle KiTas und Schulen auf Anordnung der Landesregierung NRW ebenfalls bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen bleiben, findet für Kinder mit Handicap keine Kita-und Schulbegleitung statt. Ausnahmen können für Kinder mit entsprechenden Betreuungen in Schulen oder KiTas gelten, deren Eltern in strategisch wichtigen Bereichen tätig sind.

Fragen dazu beantworten die Mitarbeiter der Lebenshilfe (02855-30360-10).

Freizeitgruppen

Die von der Lebenshilfe organisierten Freizeitangebote / Freizeitgruppen werden bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) eingestellt. Das gilt auch für die Kinderferientage, die in den Osterferien stattfinden sollten.

KoKoBe Cafe

Das KoKoBe-Café ist bis zum 19.04.2020 geschlossen

Frühförderung / Interdisziplinäre Frühförderung

Die Frühförderstellen bleiben auf Anordnung der Landesregierung NRW ebenfalls vom 18.03.2020 bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen (Betreuungsverbot). Telefonisch sind die Frühförderstellen noch bis zum 29.03.2020 erreichbar.

Betreutes Wohnen (BEWO)

Die Kontakte von Mitarbeitern zu den in den eigenen Wohnungen betreuten Erwachsenen mit Handicap werden weitergeführt.

Ambulante Erziehungshilfen

Die Kontakte von den Mitarbeitern zu den Familien werden aufrechterhalten.

Verwaltung

Wir bitten, persönliche Kontakte zu Mitarbeitern und Besuche in der Verwaltung vorerst zu vermeiden.

Wir stehen telefonisch unter 02064-4184-351 oder unter jwelfonder@ase- dinslaken.de zur Verfügung.

An dieser Stelle werden wir fortlaufend über wichtige Ereignisse und Entscheidungen informieren. Besuchen Sie deshalb regelmäßig diese Seite.

Wir wünschen allen Kunden, Nutzern und Mitarbeitern, dass sie gut und gesund durch die nächsten Tage und Wochen kommen
Die Geschäftsführung